Freitag, 20 April 2018

hsvb header

Projekt Moving Maniacs Level 1 – Schulsportfest

2015 Bericht Schulsportfest optimiert

Siegerehrung - das Sportfest geht zu Ende!

Neues Terrain - wir organisieren ein Schulsportfest!

Am 30. Mai nahmen wir noch einmal alle Kraft zusammen um das Ende des Schuljahres, das Ende der Frühjahressaison aktiv ausklingen zu lassen. Wir, der HSV, namentliche Petra, Tina, Manfred und Kevin (Danke an die Musketiere) hatten sich die Aufgabe gestellt, für die NMS1 im Zuge unseres Schulprojektes ein Sportfest zu organisieren und durchzuführen. Zehn Disziplinen waren geplant . . . Standweit, Zielwerfen, 3xEinbein, Hindernisparcours, Ballschocken, Schnurspringen, Tennisballpeppeln, Rundlauf, Pendelstaffel, Weitsprung . . . Herausforderung für die Schüler und auch so manchen Lehrer.

Mittlerweile sind wir beim Thema Wettkampfgestaltung schon einigermaßen Profis. 35 Minuten für´s Herrichten, 1360 Ergebniseinträge, 136 Kinder bewegen, 16 parallele Stationen betreuen, die Basis für letztendlich 13 Urkunden schaffen, alles wegräumen und knapp 200 Minuten Zeit. Aufgabenstellung elegant gelöst, würde ich einmal sagen. Das Fest war ein voller Erfolg. Das Projekt ist ein voller Erfolg.

Tja, HSV – wir bewegen.

by jurkovic, 30. Mai 2015

Bundesländercup in Hallein / Rif

2015 Bericht Bundesländercup

Wir waren dabei!

Diesmal ein Bericht in offizieller Angelegenheit!

Ein Weggefährte hatte mich gebeten, einen kurzen Bericht für die BLV Seite zu gestalten. Bericht (wobei es ist eher eine Kolumne) ist ja relativ einfach, kurz . . . naja ich werde mich bemühen. Wie gewünscht . . . am vergangen Wochenende, für Statistiker war es der 27. und 28. Juni, fand in Hallein/Rif der sogenannte Cup der Bundesländer statt. Insidern brauche ich dieses Ding ja nicht erklären, für Wissbegierige, das ist die Österreichische Meisterschaft auf bundeslandebene für die U18 Leichtathletik Nachwuchsgilde. Nachdem sich ATS/LMB/HSV entschlossen hatten, auch hier unterstützend einzugreifen um eine rot/gelbe Nachwuchsriege ins ferne, bergige Salzburg zu verschicken, hatten sich dann (sehr erfreulich, so viele waren es noch nie) 16 Leichtathletikwütige aus 5 Vereinen auf unseren gemailten Rundruf gemeldet.

Besser konnte die rot/gelbe Melange (ich weiß, Eigenlob stinkt, aber sehen die Kids in den von W.U. organisierten Trikots nicht toll aus?) nicht sein. Wir hatten mit Ivonne, Vanessa, Jakob und Kevin unsere U18 Flaggschiffgilde, höchst erfolgreich und kampferprobt an Bord. Flankiert von der aufstrebenden U16, natürlich auch namentlich erwähnt, also Jana, Julia, Melanie, Caroline, noch eine Julia, Stella, noch eine Caroline, Jasmin, Katharina, Adam, Artur und Sebastian. Eine tolle Truppe.

Nach der wirklich kurzen Einleitung nun aber zu den einen oder anderen, eigentlichen sehr vielen, sportlichen Highlights. Ganz vorne drapiere ich gleich einmal Ivonne hin. Ach ja, ich hatte noch was vergessen. Nachdem sich Hallein/Rif wie ein Familienausflug angefühlt hat, benenne ich alle handelnden Personen nur mit dem Vornamen. Interessierte und Insider wissen sowieso, vom wem die Rede ist. Außerdem mache ich das immer so. Dann mache ich nach den Namen auch Kürzel hin, P steht für „hat Punkte gemacht“, L steht für „hat ein Limit erreicht“ und E steht für „Erfahrung gemacht“.

Also nochmals . . . ganz vorne drapiere ich gleich einmal Ivonne (P –Speer und Hochsprung) hin, die hat mit dem 500er Speer wieder Burgenländischen Landesrekord geworfen, für die Bücher, es waren exakt 43,61 Meter. Herzliche Gratulation. Dann Jakob, Mr. Showmaster, 12 Punkte in Speer und Kugel. Gefolgt von Adam Wiener, ebenfalls ein Speerflüsterer (P), elegante Dreh-Einlage bei der Staffel. Und Kevin (P – Hochsprung), gelitten auf den 200. Weiter geht’s. Diesmal eine Dame. Julia vom Laufteam (P) auf den 800er. Auch, beherzte, tolle Leistung. Dann nehme ich gleich einen weiteren Läufer. Sebastian (P auf die 3000m und L), Grenzgänger in der Staffel. Noch ein 3000er. Artur (E), erstmalig bei so einem Bewerb dabei. Dann Kugel. Da hatten wir zwei Mädels am Start. Vanessa (P) quasi unsere Dienstälteste und Julia (L – die Freude war groß) von ATS. Und dann noch viele E´s, Stella, Verletzung im Weitsprung, dann Danke an Caroline vom Laufteam, ist spontan bei der 2. Staffel eingesprungen, Melanie und Caroline die vom HSV, Duettlauf beim 200er, und gefolgt Sprint und Staffeldamen, Jana, Katharina (Staffel macht echt Spaß) und Jasmin. Und nicht vergessen, auch bei der Staffel machten wir Punkte, die Pinkafelder Damenrunde im Dienste für´s Burgenland machte das pfeilschnell möglich.

Insgesamt machte unser Team 60 Punkte. Herzliche Gratulation an alle Kids für den tollen Einsatz und die tollen Leistungen. Danke auch an das Betreuerteam und den Fanclub. Insgesamt 25 Personen nach Salzburg zu bewegen, es ist so einfach. Auch wenn die Kids anfänglich ein wenig zurückhaltend waren, es war doch ein Team. Ein stolzes Team.

Am Schluß noch einen Robert Louis Stevenson, passt, finde ich, gut zu dem Thema . . . Beurteile einen Tag nicht danach, welche Ernte du am Abend eingefahren hast. Sondern danach, welche Samen du gesät hast.

Ergebnisse gibt es hier!

by jurkovic, 29. Juni 2015

Brucker Sparkasse Citylauf Benefizaktion

2015 Bericht Benefiz Citylauf

Komm.Rat Josef Preschitz, meinereiner, Christian Hanel, Petra Greslechner, Msc Susanne Mliner, Heinz Rosenkranz

Übergabe der Spendengelder!

Auch 2015 stand der Citylauf ganz im Zeichen einer Benefizaktion. Gemeinsam mit dem Rotary Club Bruck-Neusiedl, der Sparkasse Hainburg-Bruck-Neusiedl AG und uns als Veranstalter wurde heuer das Pro Juventute Kinderschloß in Bruck unterstützt. Für jeden Teilnehmer am Citylauf spendete der HSV Laufsport Kaisersteinbruch nun einen Euro für diese Pro Juventute Einrichtung. Mit unseren elegant gerundeten 700,- Euro, 500,- Euro gesammelt durch den Rotary-Club (dankenswerterweise mit Unterstützung der Höfleiner Sandhasen) und 500,- Euro der Sparkasse in Bruck konnten am vergangen Freitag nun insgesamt 1.700,- Euro, symbolisch in Form eines Riesenschecks, in den Räumlichkeiten der Sparkasse in Bruck, an die Pro Juventute Repräsentantin Susanne Mliner übergeben werden.

Vielen Dank an die Spender, Nordic Walker und LäuferInnen!

by jurkovic, 29. Juni 2015

Trainingswettkampf am Cricketplatz

2015 Bericht Cricket3 optimiert

Und wieder ist einer scheinbar angekommen . . .

Youngsters Aug´ in Aug´ mit Distelberger!

Am 16. Juni hatten ein paar unserer U16 und U18 Kids nochmals einen Kurzabstecher am Cricketplatz vorgenommen, um abermals ein wenig Wettkampfluft zu schnuppern. Hauptaugenmerk galt diesmal den Klassikern, genau dem 100er, dem 200er und der eiskalten Kugel. Einfach was Neues probieren, Gewohntes abrufen oder bis auf den Kick ausreizen. Mittlerweile macht sich der Spruch wirklich bemerkbar, Konkurrenz belebt das Geschäft. Auch an diesem Tag purzelten wieder die persönlichen Bestleistungen. Es ist schön zu sehen, wie die Kids gegeneinander und miteinander den Duft der Leichtathletik und dem Spaß an der Bewegung und Gemeinsamkeit einsaugen. Wir haben tolle youngsters.

Die einzelnen Leistungen bitte selbstständig der Ergebnisliste entnehmen.

Ergebnisse gibt es hier!

by jurkovic, 18. Juni 2015

Österr. U18 Meisterschaften in Wolfsberg

Bericht Wolfsberg optimiert

Zwar nicht M.I.B. - aber cool allemal!

Kevin holt im Hochsprungmarathon den 4. Platz!

Am 14. Juni fanden in Wolfsberg die Österr. U18 Meisterschaften statt. Mit von der Partie auch wieder Agent K. Natürlich wieder im Hochsprung. Diesmal stand aber eine zusätzliche Herausforderung am Programm. Hochsprung in Kombination mit Stabhochsprung. Mal kamen die Hochspringer dran, dann wieder querend die Stabhochspringer. 2 Stunden Wettkampf und Konzentration in brütender Hitze standen somit auf der Tagesordnung.

Der Wettkampf hatte allen Burschen das Letzte abverlangt. Am Ende leuchtete der 4. Platz mit gesprungen (erfreulicherweise sieht es wieder nach Hochsprung aus) 1,75m auf der Anzeigetafel. Ein kurioser Bewerb allemal. Auf den ersten Platz fehlten dann nur einfache 5 Zentimerterchen . . .

Herzliche Gratulation!

Ergebnisse gibt es hier!

by jurkovic, 14. Juni 2015

6. Lauf Laufcup Ost - Parndorfer Straßenlauf

pandrov1

Nachdem sie dann endlich alle munter waren, wurde ja doch noch gelaufen...

pandrov2

Hot Spot Parndorf

Das Burgenland zeigte mal wieder, warum es gerne Sonnenland genannt wird. Trotz früher Morgenstunde gingen unsere Sportler bei heißen Temperaturen am Samstag, den 13. Juni, an den Start des 16. Parndorfer Straßenlaufes.

So mancher kämpfte sich trotzdem bis auf's Siegespodest! Wir gratulieren auf jeden Fall allen Finishern die dem Tropenklima trotzten und sich tapfer ins Ziel kämpften!

Ergebnisse gibt's hier!

by MaWo, 13.06.2015

Asylheim in Parndorf

Kleidersammlung HSV

Die Spendenaktion hat ein Gesicht!

Wer schnell hilft, hilft doppelt!

Wir waren gestern am Abend noch in Parndorf um den ersten Bus voll Kleidung, vor allem Laufschuhe, abzugeben.

Vielen Dank an die zahlreichen Spender!  

by jurkovic, 12. Juni 2015

Nachtschicht am Cricketplatz

2015 Bericht Cricketplatz optimiert

Es gab auch Erfreuliches - wir haben wieder eine Speerwerfergilde!

Landesmeisterschaften und Kopfschütteln am Cricketplatz!

Am 9.6. fanden wieder einmal Landesmeisterschaften in Wien am Cricketplatz statt. Normalerweise folgt hier dann eine Beschreibung dessen, was sich so getan hat. Zeiten, Plätze und diverse Schmankerln.

Auch wenn es leider nicht in unserem Einflussbereich liegt, im Grunde genommen kann ich mich bei den Kindern und Eltern für die gestrige Landesmeisterschaft nur mehr entschuldigen.

Vielen Dank für das endlose Durchhalten, bis knapp nach 21:00 Uhr!

Nachtrag

10 Medaillen und 2 neue (wobei neu sind die zwei nicht mehr) Landesmeister am Cricketplatz!

Nachdem die offiziellen Ergebnisse nun bald online gestellt werden, gibt es doch das eine oder  andere Thema zu berichten. Ganz vorne weg hatten wir erstmalig wieder einmal Speerwerfer am Start. Keine LM, einfach nur so. Die drei Damen und der eine Herr wollten einmal schauen, wie der Speer im Wettkampf zu gebrauchen ist. Lehrnerfahrung Nr. 1 – Speer ist wie Salzburger Nockerln. Unsachgemäß behandelt fällt das Ding zusammen. Trotzdem gibt es für alle 4 eine neue PB (wie bei fast allen anderen folgenden Disziplinen auch) einzutragen.

Dann hatten wir noch 100m Sprint am Landesmeisterschaftsprogramm. Hier gab es in der U16 erfreulicherweise einen dritten Platz durch Caro und einen zweiten Platz durch Artur zu verzeichnen.

Folgend 800m. Triplesieg durch die U14 Jungs. Nik, erstmalig Landesmeister auf eine längere Distanz, verfolgt von einem enttäuschten Laurin (Kopf hoch) und einem zehenverbogenen Sami. Auch unsere U16 Oldiedamen konnten sich hervortun, Line wurde hier Zweite, Beffi elegante Dritte (die Frage nach deinem „keine Ahnung warum ich diesmal laufen will“ wurde nun soeben beantwortet).

Wir hatten auch noch die 3000m am Tablett, Artur konnte sich hier eine weitere Silbermedaille erlaufen, wobei taktisch betrachtet hier noch viel Arbeit auf uns zukommt.

Abschließend gab es auch noch eine neue leichtathletisch Disziplin, 200m Taschenlampenlauf. Jasi konnte noch eine nette Bronzemedaille ergattern, Adrinalinjunkie Kevin durfte sich hier einen weiteren Landesmeistertitel in die Tasche stecken.

Herzliche Gratulation an alle unsere 18 Kids, ob gewonnen oder auch nicht!

Wer die Ergebnisliste sich durchliest, wird feststellen, eigentlich waren ja mehr Kids von uns vorne dabei. Aber – sind weniger als 3 Teilnehmer am Start gilt es ein Limit zu laufen, nur durchkommen und gewinnen gibt es nicht mehr (und das ist - manchmal hatten dann nur winzige 3 Zehntel gefehlt - trotzdem gut so!)

Ergebnisse gibt es hier!

by jurkovic, 10. Juni 2015

Österr. Meisterschaften U14 Mehrkampf in Villach

2015 Bericht Villach ÖM optimiert

Kurz vor dem Start - was wird der Tag wohl bringen?

Professionelles auftreten unserer HSV youngsters in Villach!

Am 4. Juni fanden in Villach die Österr. Meisterschaften U14 Mehrkampf statt. Wir waren, traditionell rücksichtnehmend, natürlich wieder mit von der Partie. Für mich waren es einer der schönsten Meisterschaften, bei denen ich jemals dabei sein durfte. Die Kärntner Verbandskollegen hatten die Veranstaltung absolut locker und stressfrei über die Bühne gebracht, freundliche Leutchen, traumhaftes, aber doch sehr heißes Wetter, unzählige Kids, unzählige Betreuer und Unmengen von Fanclub. Das I-Tüpfelchen war dann auch noch die euphorische Stimmung der Kids, die Alles und Jeden mit ihrer Begeisterung angesteckt hatten.

Aber nun zum Sportlichen. Unsere youngsters sind über sich hinausgewachsen. Ich weiß gar nicht, wie viele persönliche Bestleistungen an diesem Tag eingefahren wurden. Bei vielen der Kids ist ein dickes, fettes Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht gewichen. Fact ist, dass die Mädchen mannschaftsmäßig das beste Ergebnis seit 6 Jahren eingefahren hatten, bei den Burschen seit 4 Jahren. Wir sind mitten drin. Die Jungs, namentlich Nik, Messi und Laurin, konnten noch dazu mit einem sechsten Platz in der Gesamtwertung eines dieser ganz seltenen ÖM-Urkunden mit nach Hause nehmen.

2015 Bericht Villach ÖM optmitiert1

Die Urkunden sind selten anzutreffen, die Lausbuben eigentlich immer!

Beste Leistung aller unserer Kids und punktetechnisch betrachtet hatte diesmal Nik sich erlaubt darzubringen, mit einem 8. Platz in der Gesamtwertung (PB im Hochsprung 1,44, Sprint 8,75 und Hürde 9,71) eine wirklich tolle Leistung.

Was tat sich bei den anderen? Rebecca Flohhüpfer, schwere Blessur beim Einspringen, hat ihr Programm bis zum Ende wir ein Profi abgewickelt. Karton, als Ersatz für die leider kranke Sophie mitgenommen, 10cm ihre PB im Hochsprung raufgeschraubt. Meine Entscheidung, dich mitzunehmen, war absolut punktgenau. Selli, LangzeitHSVlerin, erstmalig bei ÖM dabei, toll gekämpft, nie aufgegeben. Karina, das vierte Küken, wieder über 2000 Punkte, und, auch da ist noch Luft nach oben. Dann Linda, natürlich nervig wie immer, aber - Mrs. Kampfgelse No 1 - wird mir in der U14 wirklich abgehen. Sarah, auch alte HSV und doch noch ein Jahr U14, nur Nik war auf der Hürde schneller. Cool. Debbi, erstmalig die 60m unter 9sec, eine PB nach der anderen (sehr gut), nur von den bösen 1200m Cross – 4 x Wassergraben und 6 x Strohballen – ein wenig durchgeschüttelt.

Dann die restlichen Jungs. Luca, bei seiner ersten ÖM leider angeschlagen. Unter Wert geschlagen. Aber – auch du warst an diesem Tag ein Leichtathlet, ich bereue nicht, dich mitgenommen zu haben. Laurin, das nächste Küken, auch noch ein Jahr U14, sehr konzentriert, Vortex knapp an die 40m, tadellose Vorstellung. And last but not least Messi, kann auch plötzlich werfen, auch knapp an die 40m, hat an diesem Tag noch einmal hergezeigt – Mittelstrecke – I am the Boss.

In diesem Sinne, herzliche Gratulation an alle Kids zu diesen tollen Leistungen.

Was aber viel, viel wichtiger ist, das was wir eigentlich darstellen können und wollen, Leichtathletik ist nicht nur Leistung, Leichtathletik ist, jedenfalls für uns, Gemeinsamkeit und Leben.

Am Ende möchte ich mich bei unserem Fanclub bedanken, hier wurden wir wieder einmal, ganz klar und unangefochten, sowas wie Österreichischer Meister.

Der letzte Dank gilt meinen Betreuern und Trainern, die wieder stundenlang dabei waren, unsere Kids in die richtige Richtung zu leiten. Ein Danke aber auch dem Trainerteam das zu Hause geblieben ist, ein Danke an alle Betreuer und Trainer, die mit diesen Kids das ganze Jahr arbeiten, entweder Technik oder Grundlagen, beides gleichberechtigt und wichtig. Die jahrelange, geduldige aber kontinuierliche Arbeit trägt die ersten Früchte.

Ergebnisse gibt es hier!

Fotos gibt es hier!

by jurkovic, 5. Mai 2015