Donnerstag, 19 April 2018

hsvb header

A Midsummer Night’s Run

2017 Bericht LCO Pama

Die Zeit stimmt! ©Amtmann

HSV beim Pamaner Sommernachtslauf!

Sowohl von Tages- als auch Jahreszeit bietet der Pamaner Sommernachtslauf, seines Zeichens der 7. Bewerb des Laufcup Ost, jedes Jahr ein besonderes Flair. Gestartet wird erst am späten Nachmittag bzw. Abend, und vor allem beim Jugend- bzw. Hauptlauf stellt sich mit fortschreitender Dauer ein wunderschönes Sommernachts-Feeling ein, wenn man durch die Felder läuft, während im Westen die Sonne untergeht und die ganze Landschaft in ihr untergehendes Licht taucht. Vorausgesetzt, die Zunge schleift nicht am heißen Asphalt.

Kommen wir nun vom deskriptiven Teil zum sportlichen Aspekt dieser Veranstaltung. Dass viele Athletinnen und Athleten (vor allem in den älteren Jahrgängen) momentan ihre wohlverdienten Ferien bzw. ihren Urlaub genießen, schlägt sich auch in der Teilnehmerzahl nieder. Die Hitze eines langen Sommertages ist zwar schön, beim Laufen aber eher hinderlich. Es herrschten keine subtropischen Verhältnisse wie beim diesjährigen Brucker Citylauf, aber man merkte doch, dass sich der Asphalt stark erwärmt hatte und das warme Wetter insgesamt einen Einfluss auf die sportliche Leistung hatte.

Nichtsdestotrotz kämpfte sich eine siebenköpfige HSV-Delegation tapfer durch alle Disziplinen zwischen 1000m und 10.000m und konnte einige wirklich schön gestaltete Pokale mit nach Hause nehmen. Die Siegerehrung war von der Lautstärke zwar nahe am Tinnitus (vielleicht bin ich auch einfach am falschen Platz gesessen), doch eine ausgezeichnete Verpflegung und eine allgemein sehr entspannte und nette Stimmung machten das wieder wett.

Ergebnisse
W-U10: Lora Geyer 2. Platz
W-U14: Nina Litzenberger 3. Platz
Karina Steiner-Pöschl 4. Platz
M-U14: David Bendekovics 5. Platz
M-U16: Christof Koller 1. Platz
M-U18: Artur Papp 2. Platz
Hauptklasse W: Barbara Tremel 2. Platz

Gratulation an alle Sommernachts-Finisher!

Ergebnisse gibt es hier!

by Barbara Tremel, 26. August 2017