Montag, 22 Januar 2018

hsvb header

 

Romy Lackner nach Knie OP auf dem Weg der Besserung!

Unsere Nachwuchsathletin Romy Lackner mußte sich gestern einer Operation im Spital "Goldenes Kreuz" unterziehen. Romy hat sich leider beim Schifahren verletzt.

Die Operation ist gut verlaufen. Romy muss nun ca. 2 Wochen mit Krücken gehen.

Präsident Alex Kovács hat die Genesungswünsche im Namen des Vereins bereits übermittelt. Der HSV Laufsport Kaisersteinbruch wünscht Romy Lackner alles Gute und eine rasche Genesung, damit sie bald wieder auf den Laufstrecken unterwegs ist!

by smiley Tina Parits 10.05.2012

 


Ein runder Geburtstag!

Unglaublich aber wahr, HSV Athletin Gabriele Schreier feierte am Montag, den 7. Mai, ihren 50. Geburtstag. Und es wäre nicht unsere Gabi, wäre sie nicht wieder bis knapp vor ihrer Geburtstagsfeier ihrem Hobby, dem Laufen, nachgegangen.

Und das auch noch sehr erfolgreich.

Während Familie und Freunde sich bereits auf die Familienfeier vorbereiteten, lief unsere Gabi noch schnell beim 1.Frauenkirchner Stadtlauf mit und…..gewann natürlich den Lauf über 5 km klar. Dann schnell nach Hause und ab zur Familienfeier.

Gabriele Schreier, die kurz nach der Gründung unseres HSV Laufsport bereits Mitglied im Verein war, hat unzählige Titel und Siege in ihrer bisherigen Karriere gewonnen. Viele burgenländische aber auch österreichische Medaillen und Pokale stehen bei ihr zu Hause.

Hervorzuheben sind aber sicher ihre Erfolge als Landesmeisterin im Marathon in Güssing und ihr Erfolg bei der Halbmarathon Staatsmeisterschaft mit der Mannschaft.

Sie zählt unbestritten zu einer unserer besten Athletinnen und holt nach wie vor unentwegt Titel und Siege für unseren Verein.

HSV Präsident Alex Kovács ließ es sich daher nicht nehmen seiner erfolgreichen Athletin gemeinsam mit ihrer nicht weniger erfolgreichen Freundin und Vereinskollegin, Hermine Amtmann, im Namen des HSV herzlich zum Geburtstag zu gratulieren.

Gabi, bleib so wie du bist und mach uns weiterhin so viel Freude! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

by smiley Alexander Kovács 10.05.2012

 

 

HSV Jugend unterwegs beim Trainingslager in Götzendorf!

Zwischen 27. und 29. April haben wir für unsere U14 – U16 Kids ein Trainingslager in Götzendorf veranstaltet. Zwischen 15 bis 18 Kinder waren zweitweise in der Wallenstein Kaserne stationiert. Nochmals ein „Danke“ an Martin für die Organisation. Nachdem in der Kaserne nicht fotografiert werden darf, haben wir das mit dem Foto der teilnehmenden Kinder adäquat gelöst.

Eines der Trainingsschwerpunkte für unsere Putzis war das Schreiben eines Berichtes für die Homepage. Jedes der Nachwuchsathleten musste einen Satz beisteuern. Die Sätze sind nicht verändert. Ich habe mir nur erlaubt, die Reihenfolge so zu verändern, damit was halbwegs Vernünftiges dasteht.

Wir sind in der Kaserne Wallenstein. Die Betten waren nicht nur hart, sondern auch beschmiert. Die Betten waren sehr hart. Wie schon gesagt, die Betten waren hart, aber es war voll heiß im Zimmer. Auch die Zimmer waren nicht wunderschön. Tafererner konnte nicht schlafen. Auch Alexander konnte nicht schlafen. Auch Moritz konnte nicht schlafen. Ich (Arthur) und Kevin konnten nicht schlafen, aber es war cool. Das Training war anstrengend, dennoch hatten wir viel Spaß. Laura hat ihr Können beim Vortexwurf bewiesen (ihr 1. Opfer war Martina – voll in´s Gesicht). Einige bekamen einen leichten Sonnenbrand. Auch wenn wir Schweiß gebadet waren und erschöpft, aber wir hatten viel Spaß beim trainieren. Auch die Zimmerordnung fand bei Allen Begeisterung. Ich benahm mich schlecht, was ich anstellte, dass ich steht´s arg plärrte. Es war ein sehr tolles und erfolgreiches Trainingslager. Wir haben sehr viel Sport gemacht, es war lustig.

by smiley jurkovic 02.05.2012

 

 

Nach Verletzungspause mit 3:06:13 in Hamburg!

Am Sonntag, den 29. April, fand in Hamburg der 27. Haspa Marathon statt.

Bei relativ guten Wetterbedingungen (12-15 Grad, sonnig bis leicht bewölkt) fiel um 9 Uhr der Startschuss für MarathonläuferInnen und StaffelläuferInnen. Einzig der Wind machte phasenweise Probleme. Die Stimmung an der Strecke machte dies aber wett. Hamburg ist wirklich eine sehenswerte Stadt und auch der Marathon ist eine Reise wert.

Nach einer äußerst durchwachsenen Vorbereitung, in der ich mich leider 5 Wochen vor dem Hamburg Marathon am Oberschenkel verletzte (Muskelzerrung), war in den letzten 5 Wochen kein bis nur mehr wenig Training möglich. Die Zeit eine Form aufzubauen, reichte in den letzten 2 Wochen vorm Marathon natürlich nicht mehr, daher war das primäre Ziel gesund durchzukommen. Die 3:06:13 habe ich mir letzendlich hart erkämpft, vor allem muskulär war die Trainingspause spürbar.

Letztendlich muss ich mit dem Marathon wohl zufrieden sein. Ich konnte zumindest durchlaufen und der Oberschenkel hat gehalten.

by smiley Tina Parits 03.05.2012

 

 

Kids wieder erfolgreich!

Am 22. April fand der 2. Wettbewerb im Rahmen der Laufcup Ost Wertung in Wien auf der Mariahilfer Straße statt. Auch diesmal galt es 1000 Meter zu bewältigen. Trotz der exponierten Lage hatten sich wieder 12 Kinder und deren Systemerhalter bis in den 15. Wiener Gemeindebezirk durchgeschlagen.

Problematisch war leider wieder einmal der zusammengezogene Start von U12 bis U16. Die körperliche Diskrepanz zwischen einem 14jährigen und einer 10jährigen ist einfach zu groß (Kinderbillard).

Aber zurück zum Rennen. Wenn man sich die folgende Tabelle anschaut, waren da wirklich wieder hervorragende Leistungen dabei. Lisi ist endlich dort wo sie hingehört, plötzlich kann man da auch einen Artur vorne dabei finden, Felix ist wieder präsent, unsere Sprintmädels Katha und Jassi fighten nun auch auf längeren Strecken, Babsi wird wohl auch lernen müssen öfter Pokale zu tragen, Sarah war durchaus in Lauflaune, Monique, Marvin, Karina und Gerald, die Zeiten werden immer besser.

Und Kevin, naja, wenn man auf Wolke 7 schwebt, wer oder was soll einen da noch aufhalten?

1. Jurkovic Kevin, M-Schüler U14, 3:19,6
3. Einramhof Felix, M-Jugend U16 , 3:31,5
1. Kögl Elisabeth, W-Schüler U14 , 3:33,9
2. Mühlmann Artur, M-Schüler U14 , 3:35,4
9. Achleitner Katharina, W-Schüler U14, 4:07,0
3. Kögl Barbara, W-Jugend U16, 4:08,5
4. Jurkovic Jasmin, W-Schüler U12, 4:10,3
1. Fink Sarah, W-Schüler U10, 4:15,8
5. Steiner Monique, W-Schüler U12, 4:19,9
2. Pöschl Marvin, M-Schüler U8, 4:26,1
6. Pöschl Karina, W-Schüler U10, 4:35,4
6. Mahr Gerald, M-Schüler U8, 4:54,9

Herzliche Gratulation an Alle. Bitte weiter so

by smiley jurkovic 23.04.2012