Samstag, 20 Januar 2018

hsvb header

Start der UWW Hallencup Trilogie

2016 Bericht Hallencup optimiert

Die Ruhe vor dem Sturm!                                                                                           Foto Helmreich

Rote Armada überflutet den UWW Hallencup!

Am Samstag den 28.11. startete die neue UWW Hallensaison. Nur der Ordnung halber möchte ich festhalten, dass wir dort wieder am Start waren. Mit Unmengen an Kids (nach empirischer Umfrage waren es genau 46) am Start waren. Für mich eine sehr erfreuliche Angelegenheit. Vor allem waren viele neue Minis und Halbminis dabei. Schön anzusehen.

Bleiben wir gleich bei „schön anzusehen“. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, war bei unseren youngsters wieder das Hallencupfieber zu entdecken. Auch die Neulinge wurden da gleich angesteckt. Konnte man am besten bei den Minis im Hochsprung sehen. Jakob und Lina haben sich ein sehenswertes Höhenduell geliefert. Neben dem Hochsprung wurde da auch das Abklatschen schon sehr professionell betrieben. Aber nicht nur die beiden waren locker flockig unterwegs, auch dem Rest der Truppe möchte ich zu ihren tollen Leistungen gratulieren. Ehrliches Lob geht hier an Petra, hier wird augenscheinlich und zielgerichtet Jugendarbeit betrieben, Petra hatte wie immer ihre Gruppe fest im Griff.

Apropos fest im Griff. Unsere gestrige Mittelgruppe. Leistungstechnisch natürlich top unterwegs, viele erfreulicherweise sehr geordnet, bei ein, zwei Harakiri Kandidaten werden wir disziplinartechnisch wohl ein wenig nachjustieren müssen.

Zu guter Letzt noch ein Sätzlein an unsere große Truppe, auch hier ein sehr erfreuliches Bild, da sind einige bewehrte Leichtathletikwettkämpfer dabei, die sind diszipliniert, da ist Struktur drinn, es ist eine Freude der Scherensprungrapsodie zuzusehen. Unsere uns gestern zugeteilte Scheiberdame möchte nächster Mal unbedingt wieder diese Truppe betreuen. Ein Nachsatz zum Hochsprung. Das ist Hallencup. Kaum Anlauf. Eine kleine Matte. Höhenjagt ist nett, aber Gesundheit geht hier absolut vor. Debbis mattenloses Springen vom vorigen Jahr sollte sich nicht mehr wiederholen.

Noch eine kleine Randnotiz zu unseren Systemerhaltern (für die Neulinge – da sind die Eltern und Anverwandten gemeint), danke für die Unterstützung. Für die Kids ist es enorm wichtig, dass Mama und Papa sich auch einmal Zeit nimmt, der Freizeitbeschäftigung der eigenen Kids zuzusehen. Danke auch an meine Betreuer Petra, Tina, Maria, Fredi und Manfred, diesmal ja massiv dezimiert, für die, wie immer, elegante Leitung unserer roten Kampfgelsentruppe.

Am Ende der Litanei noch eine kurze Zusammenfassung der sportlichen Highlights am gestrigen Abend, was aber die Leistung der nun folgend namentlich nicht genannten Kids in keiner wie auch immer gearteten Art und Weise zu schmälern vermag. Der Hauptfaktor sollte ja wie immer, nicht nur im Sport, der Spaß sein.

So – und jetzt zur Zusammenfassung. Bei den Jungs gilt es Harish (2. MU12) und Emil (3. MU12), Niklas (2. MU16) und dann noch Moritz (1. MU8) zu erwähnen. Bei den Mädels konnten Lina (1. WU10), Debbi (2. WU16) und erstmalig Annika (2. WU8) sich über eine UWW Medaille, respektive über einen Pokal, freuen.

Herzliche Gratulation an die tolle Truppe. Der nächste Hallencuptermin ist dann am 9. Jänner 2016 wieder in der Spallartgasse.

Ergebnisse gibt es hier!

Fotos gibt es hier!

NOEN Logo 250 Bericht gibt es hier!

by jurkovic, 29. November 2015