Samstag, 20 Januar 2018

hsvb header

STLV Landesmeisterschaften in Schielleiten

2015 Bericht LM Schielleiten

Wie beim tapferen Schneiderlein - 7 auf einen Streich!

Youngsters durchmischen steirische Landesmeisterschaften!

Viele sind meinem Angebot zur Teilnahme an den STLV Landesmeisterschaften ja nicht gefolgt. Aber - immerhin war das tapfere Schneiderlein mit sieben Stück ja auch zufrieden.

Nachdem die LM über 2 Tage gehen, genau definiert, Samstag den 7.2. und Sonntag den 8.2., liefere ich kurz mal einen kleinen samstägigen Zwischenbericht ab.

Die Anreise stellte sich als unproblematisch heraus. Schielleiten ist wirklich so toll wie mancherorts geflüstert. Die LA ist klein, geschlichtet, aber man kann darin Leichtathletik machen. Mir blutet das Herz. Ich will auch sowas haben. Vor allem der transportable Kugelstoßring hat es mir angetan.

Nun folgt der sportliche Teil. Lobend möchte ich diesmal gleich vorne weg Nik erwähnen. Erstens einmal (erstmalig) professionell vorbereitet, und ... mit 1,40 (PB) im Hochsprung ist er Dritter im U16 Ranking geworden. Dann gab es 50m Sprint. Die Distanz ist ja eher selten, laut Zielphoto gab es nachfolgenden Einlauf. Nik 7,72, Jasi 7,90, Line 7,91, Stella 8,05, Bibi 8,42 und Sarah 9,20. Hochsprung Damen. Naja. Sagen wir mal so, die die wollte (Stella 1,25) konnte nicht, hatte die Schiwoche noch in den Beinen, und der Rest ... hier war offensichtlich die Hallendecke zu nieder, mehr als 1,15 war da nicht zu springen. Wobei mich die Leistung gar nicht stört, eher die Einstellung dazu. Dann noch Weitsprung. U18. Kevin. Brav. 4,79 (PB) ist für die kurze WS-Karriere sicher o.k..

Abends wurde dann noch ein mexikanischer Pizzadealer besucht, es gab eine kleine Feedbackrunde. Mehr gibt es von Tag 1 nicht mehr zu berichten.

Wir lesen uns somit morgen wieder.

Tag 2. Morgens. Gut geschlafen. Es ist schön mit Kids diese Veranstaltungen zu machen. Morgens, 5 Minuten später. Mein Töchterchen klopft an der Tür. Die angenehme Stille ist vorbei. Ich revidiere meine Aussage "Es ist schön . . . ".

Aber nun wieder zum Sportlichen. Die diversen Schiwochen, Spanienurlaube, Schlafentzüge und der Wettkampfsamstag haben ihre Spuren hinterlassen. Die Kids wirkten müde. Anstrengung und Überwindung war somit angesagt. Begonnen hat das sonntägliche Programm mit Weitsprung Jungs. Nik tat sein Bestes. Es kam eine glatte 4,00 raus, umrahmt mit ein paar krassen Spikeritzer am Oberschenkel. Dann Hochsprung U18. Kevin. Mit seinen, letztlich im Kopf, schwer erkämpften 1,75 (zeitgleich mit dem 2.) konnte auch er sich, ala Nik, über einen dritten Platz im Gesamtranking freuen. Weiter ging es mit Kugelstoßen. Jasi trat erstmalig gemeinsam mit O‘Brien an. Noch sehr verhalten aber mit 7,14 konnte hier stolz eine PB eingefahren werden. Endlich Weitsprung. Stella, Line und Sarah. Es war nur mehr ein Kampf gegen sich selbst. Oder fast. Stella konnte mit 4,03 Nik ganz klar in die Familienschranken weisen, Line erschlich sich förmlich mit 3,93 eine neue klare PB und Sarah als Küken war mit 3,69 auch gar nicht so schlecht unterwegs.

Ich bin zufrieden. Tapfer waren die youngsters. Vor Allem wenn ich daran denke, dass wir im Winter weder Weitsprung, Hochsprung, Sprint oder Kugel trainieren können. Ich werde diesen Umstand aber für die Wettkampfkinder im nächsten Winter ändern versuchen. Versprochen.

Ergebnisse gibt es hier!

by ernst jurkovic, 7. und 8. Feber 2015